AKTUELL          ZUKUNFT          ARCHIV          VEREIN         KONTAKT

Basel baut – die Stadt am Rheinknie in Transformation
Kantonsbaumeister Beat Aeberhard stellt städtebauliche Visionen vor

Dienstag, 24. Mai 2022, 19.30 Uhr
im Philosophicum-Atelier, 1. Stock
Ackermannshof, St. Johanns-Vorstadt 19/21, Basel
Eintritt: für Mitglieder frei, für Gäste CHF 15


Auf 120 Hektaren grossen Industrie- und Werkarealen baut unsere Stadt neu, um dereinst ein Idealverhältnis von Arbeitenden und Wohnenden zu erreichen. Die Prognosen lauten je 20 000 zusätzliche Arbeitsplätze und Einwohnende.

Nicht nur Roche baut Türme in den Himmel und Novartis in ihrem Campus architektonisch herausragende Gebäude; auch der Stadtstaat entwickelt auf freigelegten Arealen Raumentwicklungsstrategien; zusammen mit der cms will er mit drei Hochhäusern am Dreispitz hoch hinaus.

An weiteren sieben Standorten sind Bau- und Ausbauprojekte geplant: Dreispitz, Walkeweg, Wolf, Klybeck plus, Hafenareale Kleinhüningen und Klybeck, Volta Nord, Westfeld. Der Stadtkanton hat einiges vor für die nächsten Jahrzehnte.

Was genau, erzählt uns Beat Aeberhard, Leiter der Abteilung Städtebau & Architektur im Bau- und Verkehrsdepartement, in seiner mit Bild und Ton illustrierten Präsentation. Gerne beantwortet er im Anschluss Fragen aus dem Publikum.

Impressionen vergangener Veranstaltungen



Wie umgehen mit kolonialen Kulturgütern?
Museen im Dilemma
21. April 2022


Beethoven und die Dampflokomotive
Lesung mit Musik
Oktober 2021





Exklusive Führung durch die Helvetia Kunstsammlung
8. September 2021





Geführter Stadtspaziergang durch die
St. Alban-Anlage
5. Juli 2021




Auf dem Architekturpfad Dornach
18. Mai 2021