AKTUELL          ZUKUNFT          ARCHIV          VEREIN         KONTAKT


Wenn es an Worten fehlt
Kunst(therapie) als bildnerische Weltaneignung
Donnerstag, 17. November, 19 Uhr

Treffpunkt: Empfang im Hauptgebäude der UPK, 18.50 Uhr
ÖV: Bus Linie 50 Haltestelle ‚Im Wasenboden‘
Notfall-Telefon: 079 425 49 64, Thomas Rabenschlag
Eintritt: Mitglieder gratis; Nicht-Mitglieder sFr. 15.-
Wir bitten um Anmeldung bis am Freitag, 11. November

Kunsttherapie fördert die Fähigkeit des Menschen, seine Umwelt unmittelbar über die Sinne wahrzunehmen und zu begreifen. Sie setzt an einem tiefen Grundbedürfnis des Menschen an, sich gestalterisch auszudrücken und mit sich und anderen in Kontakt zu treten. Besondere Bedeutung hat die Kunsttherapie in der psychiatrischen Therapiepraxis gewonnen. Auf der Basis einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung werden innere Prozesse durch Materialien und Medien der Bildenden Kunst sichtbar gemacht, Farb- und Formqualitäten mit eigenem Erleben und persönlichen Lebensmotiven verbunden, können Erfahrungen aus dem Leben zum Bild werden. Im Ringen um die adäquate Form sowie einem angemessenen Umgang mit dem Material erfährt das Ich Einsicht, Stärkung und Reifung.

Beginnend mit einer kurzen praktischen Sequenz werden anschliessend Fragen zur Geschichte der Kunsttherapie inkl. einem Exkurs zu Art Brut, zu Modellen, Methoden und Zielen der Kunsttherapie behandelt. Fallbeispiele aus der Praxis sowie die Möglichkeit, die aktuelle Kunstausstellung «Weltraum an Erde» im Direktionsgebäude der UPK zu besichtigen, runden die Veranstaltung ab.

Durch den Abend führen uns Frau Annetta Neyenhuys, Leiterin Medizinisch-Therapeutische Dienste an den UPK Basel, und Frau Renate Rahn, Ergo- und Gestaltungstherapeutin. 

Impressionen vergangener Veranstaltungen



Vision klybeckplus – Führung mit Kate Lemmen Mazzei, dipl. Architektin SIA.26. Oktober 2022


Tierisches im Staatsarchiv
Daniel Hagmann zeigt Schätze aus der Bildersammlung.

19. September 2022


Kaserne Basel – kHaus mit Hans Focketyn vom Architekturbüro Focketyn del Rio Studio
22. August 2022


Basel baut – die Stadt am Rheinknie in Transformation Kantonsbaumeister Beat Aeberhard stellt städtebauliche Visionen vor 24. Mai 2022


Wie umgehen mit kolonialen Kulturgütern?
Museen im Dilemma
21. April 2022


Beethoven und die Dampflokomotive
Lesung mit Musik
Oktober 2021



Exklusive Führung durch die Helvetia Kunstsammlung
8. September 2021



Geführter Stadtspaziergang durch die
St. Alban-Anlage
5. Juli 2021



Auf dem Architekturpfad Dornach
18. Mai 2021